12.05.2017 / Artikel / /

Verliert das Solothurnische Leimental sein Zentrum?

Erneut vermeldete die Post diese Woche sie prüfe weitere Schliessungen von Poststellen im Kanton Solothurn. Fast die Hälfte der Filialen sind bis 2020 gefährdet. Dabei handelt es sich nicht nur um kleine Poststellen in abgelegenen Dörfchen. Auch für die Randregionen zentrale Poststellen sind vom Abbau bedroht. Die Poststelle Bättwil-Flüh könnte in naher Zukunft geschlossen werden.

Eine Schliessung der Post in Bättwil wäre für die Region verheerend. Als letzte Poststelle im hinteren Leimental nimmt sie viele Leistungen für die Bewohner aller fünf Solothurner Gemeinden wahr und kompensierte so bis anhin den Wegfall der umliegenden Filialen. Das Leimental würde gegenüber den Baselbieter Agglomerationsgemeinden eindeutig an Attraktivität verlieren. Dies nicht nur als Wohnort sondern vor allem auch als Wirtschaftsstandort. Die zahlreichen ansässigen KMUs sind auf die Leistungen der Post angewiesen.

Von einer Schliessung der Post könnte mittelfristig auch der benachbarte Coop als grösster Einkaufsladen betroffen sein. So wäre es in Zukunft nicht mehr möglich den Postgang mit dem Einkaufen zu verbinden und so würde sich das tägliche Leben gezwungenermassen noch mehr in Richtung Stadt verschieben. Gerade die angestrebte Zentrumsentwicklung mit Schule, Laden, Post und in Zukunft vielleicht Alterszentrum würde durch einen Wegfall der Post und allenfalls des Coops in Frage gestellt. Umso wichtiger ist es, dass sich die Gemeinden und der Kanton für den Erhalt der Poststelle Bättwil-Flüh einsetzen!