WMS

Volksauftrag

579 Personen hatten den Volksauftrag der Jungen CVP zur Rettung der WMS unterschrieben. Auch ein Unterstützungskomitee aus über 70 Personen, darunter zahlreiche aktive und ehemalige Politiker aus dem Schwarzbubenland wie auch eine Schülermotion mit über 500 Unterschriften machten sich für das Anliegen stark.

Der Kantonsrat lehnte den Volksauftrag trotzdem nach emotionaler Diskussion knapp mit 49 zu 42 Stimmen ab. Damit wird die Standortattraktivität der Randregionen stark gemindert. Zudem ist Solothurn nun der einzige Kanton der Schweiz, der seinen Schülern nicht das komplette Bildungsangebot zur Verfügung stellt.

Die Junge CVP Kanton Solothurn wird die Situation weiter im Auge behalten und bei Gelegenheit wieder aktiv werden.

Hintergrund

Auch in diesem Jahr begannen wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler aus dem Schwarzbubenland ihre vierjährige Schulzeit an einer Wirtschaftsmittelschule (WMS) in Reinach oder Basel. Dies wird jedoch der letzte Jahrgang mit Solothurner Jugendlichen sein. Die beliebte weiterführende Schule wurde im Rahmen des Massnahmenpaketes per 2016 aus dem Bildungsangebot gestrichen.

Weil es enorm wichtig ist, dass es auch in den Randregionen angemessene Bildungsmöglichkeiten gibt, dass der interkantonale Bildungsraum in der Region erhalten bleibt und da die WMS günstiger ist als viele andere weiterführende Schulen hat die Junge CVP Kanton Solothurn einen Volksauftrag lanciert der den Regierungsrat auffordert den WMS-Besuch wie bis anhin weiter zu finanzieren.

 

Medienspiegel 
Wochenblatt Schwarzbubenland-Laufental vom 20. August 2015- WMS Reinach muss bleiben
Basellandschaftliche Zeitung vom 22. August 2015 – Solothurn beschneidet Bildungsangebot
Wochenblatt Schwarzbubenland-Laufental vom 8. Oktober 2015 – Schwarzbuben kämpfen gegen Solothurner Sparübung
Solothurner Zeitung vom 15. Oktober 2015 – Alt Regierungsrat Klaus Fischer kämpft gegen Sparmassnahme
soaktuell.ch vom 9. Januar 2016 – Die Junge CVP reicht zwei Volksaufträge zum Thema Bildung ein
Regionaljournal Aargau-Solothurn vom 24. Februar 2016 – Solothurner Randregionen bei Bildung benachteiligt?
Regionaljournal Aargau-Solothurn vom 11. Mai 2016 – Solothurn bleibt hart – Schulgeld für Mittelschulen gestrichen

Newsletter

Newsletter Nr. 1: Volksauftrag «Angemessene Bildungsmöglichkeiten auch in den Randregionen» – Stand Oktober 2015

Newsletter Nr. 2: Letzte Möglichkeit Unterschriftenbögen einzusenden

Newsletter Nr. 3: 579 Unterschriften – ein grosses Danke!

Newsletter Nr. 4: Volksauftrag vom Kantonsrat knapp abgelehnt

 

Further Links